Der richtige Zaun

wire-mesh-421412_640(4)Was Garten- oder Gitterzäune betrifft, so werden uns jede Menge angeboten und das macht die Entscheidung sicherlich nicht immer gerade einfach. Das Angebot ist aber auch riesengroß und sicher ist, da ist für jeden Geschmack auch das passende Modell dabei.

Gitterzäune sind von daher einfach ideal, weil sie sehr beständig sind und ganz viele Jahre halten. Ein Gitterzaun lässt sich auch hervorragend, mit einem Gartentor kombinieren. Denn ein Gartentor gehört einfach dazu, um den Gitterzaun richtig zur Geltung, kommen zu lassen.

Natürlich gibt es für jeden Hausbesitzer, andere Vorstellungen von einem Gartenzaun und daher ist es auch wichtig, sich unbedingt über die verschiedenen Möglichkeiten zu informieren. Wertvolle Hilfe gibt es da im Internet, hier können ganz einfach und bequem die verschiedenen Modelle in Augenschein genommen werden. (mehr …)

Nicht alle Änderungen sind schlecht

credit-squeeze-522549_640Normalerweise müssen Bürger bis zum Ende des Monats Mai ihre Steuererklärung bei dem ortsansässigen Finanzamt einreichen. Es sei denn, sie lassen sich von einem Steuerberater oder Lohnsteuerhilfe-Verein unter die Arme greifen. Dann verlängert sich die Frist bis zum 31. Dezember 2014. Wer seine Steuererklärung jedoch zu Hause am Wohnzimmertisch selber macht, hat einiges zu beachten und kann sogar bares Geld sparen.

Es gibt einen höheren Freibetrag

Jeder der Steuern zahlt hat Anspruch auf einen Grundfreibetrag. Das heißt: Bis zu einer bestimmten Grenze wird das Einkommen nicht besteuert. Für das Jahr 2013 liegt der Freibetrag bei 8130 Euro. Für Ehepaare, die normalerweise zusammen veranlagt werden, ergibt sich eine Summe von 16.260 Euro.
Wer einer ehrenamtlichen Tätigkeit nachgeht, kann auch das steuerlich geltend machen. Durch eine Neureglung hat der Gesetzgeber die Übungsleiterpauschale von 2100 auf 2400 Euro im Jahr angehoben. Außerdem wurden mehrere bürokratische Hürden abgebaut. (mehr …)

Nachträglicher Einbau eines Schornsteins

chimney-542_640Ein vielgehegter Bauherrenwunsch ist, vor allem bei alten Häusern, der nachträgliche Einbau eines Schornsteins, um bestehende Wohnräume in weiterer Folge durch einen Einzelofen zu temperieren. Dieses Unterfangen ist jedoch nicht leicht zu bewältigen, da man einige Dinge beachten muss:

Vorfragen

Ob für den Schornstein eine Baugenehmigung erforderlich ist, regelt die jeweilige Landesbauordnung. In der Regel, das heißt bei kleinen und mittelgroßen Schornsteinen, ist die Einholung einer solchen Bewilligung nicht notwendig. Nichtsdestotrotz sollte man zeitgerecht vor Baubeginn mit dem jeweiligen Rauchfangkehrer eine Begehung durchführen. Dieser hat nämlich ein gewichtiges Wort mitzureden und kann bei falscher Ausführung der Anlage den Rückbau veranlassen. (mehr …)

Hausbau – Kosten die sich lohnen

log-home-95677_640Sicher bauen: Finanzen anfangs überdenken

Wer ein Eigenheim konstruiert, wird um Aufgelder nicht herumkommen. Aber nicht bloß die Verwirklichung der Idee kostet etwas. Ebenso wird es nach und vor dem Bau für den Bauherrn kostspielig. Somit sollte jeder Bauherr zunächst seine Ausgaben gut kalkulieren, um einen finanziellen Tiefgang zu vermeiden. Ständig geraten Bauherren in Kostenfallen, weil sie an die Berechnung nicht gedacht haben.

Zwar wird beim Eigenheim auf spätere Mietzahlungen verzichtet. Allerdings birgt eine solche Immobilie zahlreiche Nebenkosten, die vorher berücksichtigt werden müssen. Bereits vor dem Bau müssen Bauherren Geld ausgeben – eine Baugenehmigung muss gegeben werden, welche natürlich auch etwas kostet. Ein weiterer Kostenfaktor ist der Erwerb eines Grundstücks, ganz zu schweigen von der anfallenden Gewerbesteuer. (mehr …)

1 2