Renovieren | Modernisieren

Beton als Material für eine Mülltonnenbox

Widerstandsfähig und haltbar

Mülltonnenboxen haben die meisten Menschen auf ihrem Grundstück zu stehen, wenn sie ein eigenes Heim besitzen. Die meisten Gemeinden schreiben vor, wie viele, welche und in welcher Größe Mülltonnen jeder Grundstücksbesitzer bereithalten und bezahlen muss. Dabei spielt es keine Rolle, wieviel des jeweiligen Mülls wirklich anfällt. Die Gemeinden versuchen so, den Betrieb der Müllabfuhr ökonomisch zu organisieren. Eine Restmülltonne muss auf jedem Grundstück vorhanden sein, meist auch die blaue Papiertonne. Eine Glastonne eher selten.

Bei der gelben Tonne hingegen sind viele Eigenheimbesitzer froh, wenn ihre Gemeinde die gelben Säcke benutzt. Denn diese nehmen nicht so viel Platz weg wie eine gelbe Mülltonne. Überhaupt: der Müllstandplatz. Wenn schon diese Behälter auf dem eigenen Grundstück stehen sollen, möchten sie wenigstens nicht zu sehen sein. Deshalb schaffen sich viele Eigenheimbesitzer eine Mülltonnenbox an. Für ein, zwei oder drei Mülltonnen. (mehr …)

Eine frische Brise für den Garten

Ein Garten, den man schon über Jahre hinweg hegt, und pflegt, ist schön, aber auch hier ist manchmal eine Veränderung von Nöten. Die Beete gefallen nicht mehr, und an den Pflanzen hat man sich übergesehen, die Heide ist vertrocknet, und der Geräteschuppen steht kurz vor einem Kollaps.

Spätestens jetzt braucht der Garten eine rundum Erneuerung. Bevor man aber loslegt, sollte man sich unbedingt Gedanken machen, über das, was man gern haben möchte, und was nicht.

Zuerst kommt die Planung!

Zur Grundausstattung eines jeden Gartens gehören Blumenflächen, damit es schön bunt, und nicht so trist wird. Ein Komposter sollte nicht fehlen, und ein neuer Geräteschuppen wäre auch nicht schlecht. Natürlich darf ein Stellplatz für die Möbel nicht fehlen, und in die Ecke könnte ein kleiner Teich passen. (mehr …)

Gabionen verleihen Ihrem Garten Klasse

Der schicke Gartentrend mit Gabionen und Bruchsteinen

Gartenfreunde haben sicherlich schon eine Idee für einen schönen Gabionen Garten. Sie sind nicht nur als Zaungabionen oder als Mauergabionen zu gebrauchen, sondern zahlreiche andere tolle Variationen stehen zur Auswahl. Stilvolle Pfeiler aus Gabionen sind für die Überdachung oder den Balkon oder als zierendes Element im Garten einzusetzen.

In minimalen Ausführungen eignen sich Gabionen Säulen in entsprechender Zusammenstellung mit einer Unterlage als Tisch oder Bank auf einer Terrasse aus Bruchsteinen. Gabionen können mit einer Pflanzenumrandung in eine hübsche Blumensäule verwandelt werden.

Weitere Anregungen für Gabionen sind in Gabionen Mülltonnenboxen, Gabionen Wasserfälle, Gabionen Hochbeete, Design-Gabionen, Bauholz-Möbel, Grill oder Gartenkamine. (mehr …)

Den passenden Pool für Zuhause finden

Was gibt es schöneres, als sich an einem heißen Tag eine Erfrischung im kühlen Nass zu gönnen? Besonders gut hat es der, der dafür nicht einmal ins nächste Schwimmbad muss, sondern einen pool-1318072_640Pool direkt zuhause hat. So ist es auch jederzeit spontan möglich, ein paar Runden im Wasser zu ziehen. Und da der eigene Swimmingpool immer bezahlbarer wird, erfüllen sich diesen Traum auch immer mehr Menschen. Doch den erstbesten Pool sollte man dabei nicht kaufen.

Wo soll der Pool hin?

Die grundlegende Frage, die zunächst geklärt werden muss ist, wo man den Pool überhaupt wünscht. Es gibt sowohl Indoor- als auch Outdoor-Pools. Beide haben dabei ihre Vorzüge. Der Indoor-Pool kann das ganze Jahr über genutzt werden, vollkommen unabhängig davon, welches Wetter gerade herrscht. Und im Winter in einen beheizten Pool steigen zu können, ist ein wahrer Luxus. Doch für einen Indoor-Pool müssen entsprechende Räumlichkeiten zur Verfügung stehen, die nicht unbedingt in jedem Haus gegeben sind. Zudem genießen viele Poolbesitzer ihr erfrischendes Vergnügen vor allem gerade dann, wenn sie dazu auch noch Sonne und Hitze haben können. (mehr …)

Nachträglicher Einbau eines Schornsteins

chimney-542_640Ein vielgehegter Bauherrenwunsch ist, vor allem bei alten Häusern, der nachträgliche Einbau eines Schornsteins, um bestehende Wohnräume in weiterer Folge durch einen Einzelofen zu temperieren. Dieses Unterfangen ist jedoch nicht leicht zu bewältigen, da man einige Dinge beachten muss:

Vorfragen

Ob für den Schornstein eine Baugenehmigung erforderlich ist, regelt die jeweilige Landesbauordnung. In der Regel, das heißt bei kleinen und mittelgroßen Schornsteinen, ist die Einholung einer solchen Bewilligung nicht notwendig. Nichtsdestotrotz sollte man zeitgerecht vor Baubeginn mit dem jeweiligen Rauchfangkehrer eine Begehung durchführen. Dieser hat nämlich ein gewichtiges Wort mitzureden und kann bei falscher Ausführung der Anlage den Rückbau veranlassen. (mehr …)