chimney-542_640Ein vielgehegter Bauherrenwunsch ist, vor allem bei alten Häusern, der nachträgliche Einbau eines Schornsteins, um bestehende Wohnräume in weiterer Folge durch einen Einzelofen zu temperieren. Dieses Unterfangen ist jedoch nicht leicht zu bewältigen, da man einige Dinge beachten muss:

Vorfragen

Ob für den Schornstein eine Baugenehmigung erforderlich ist, regelt die jeweilige Landesbauordnung. In der Regel, das heißt bei kleinen und mittelgroßen Schornsteinen, ist die Einholung einer solchen Bewilligung nicht notwendig. Nichtsdestotrotz sollte man zeitgerecht vor Baubeginn mit dem jeweiligen Rauchfangkehrer eine Begehung durchführen. Dieser hat nämlich ein gewichtiges Wort mitzureden und kann bei falscher Ausführung der Anlage den Rückbau veranlassen. (mehr …)